Durchlaufsiegelgerät HM-DE

Die Geräte der HM-DE Serie sind leistungsstarke Folienschweißgeräte für den industriellen Dauereinsatz.
Sie sind einfach zu bedienen und erfüllen höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards Der Siegelprozess
läuft nach Voreinstellung weitgehend automatisch ab.

Vorteile

  • digitale Temperatureinstellung (digitaler Controller)
  • elektronische Temperatursteuerung: Nach kurzer Aufheizphase wird die Temperatur konstant gehalten. Dadurch wird der Arbeitsprozess verkürzt und der Verschleiß verringert.
  • gleichbleibender Anpressdruck auch bei unterschiedlichen Folienstärken
  • Automatischer Stoppmodus bei Toleranzabweichungen der Siegeltemperatur
  • Verringerung der Verletzungsgefahr durch verdeckt geführte Durchlaufsiegelung
  • Bestimmung der Siegelnahtfestigkeit mit Siegelnaht-Testgerät möglich
  • reinraumtaugliche Geräte mit Edelstahlgehäuse
  • reinraumtaugliches Zubehör

Anwendungsbereiche

  • Verschweißen von thermoplastischen Folien (PE, PP und diverse Verbundfolien)
  • Verschließen von Beuteln und Säcken
  •  

Technische Daten – Durchlaufsiegelgerät HM-DE

Typ HM-DE 500
Artikelnummer 400.600.001
Durchlaufgeschwindigkeit 10 m/ min
Schweißtemperatur 0 – 220 °C
Schweißnahtbreite 3 mm
Schweißrand (stufenlos einstellbar) 0 – 35 mm
Netzanschluß 230 V/ 50 Hz AC
L x B x H (mm) 550 x 250 x 150
Gewicht 14 kg

Zubehör

  1. HM-DE 01 - Rollentisch
    Der Rollentisch wird vor das Gerät gestellt, sodass das Packgut während der Durchlaufschweißung
    mitrollen kann.
  2. HM-DE 02 - Packgutauflagetisch
    Der Auflagetisch wird vor das Gerät gestellt, sodass das Packgut während der Schweißung aufgelegt
    werden kann. Der Auflagetisch ist aus Edelstahl und zur Verwendung im Reinraum geeignet.
  3. HM-DE 03 - Siegelnaht-Testgerät
    Testgerät zur Bestimmung der Siegelnahtfestigkeit bei Klarsichtbeuteln und -schläuchen nach
    DIN EN ISO 11607.

Durchlaufsiegelgerät HM-DC

Die Geräte der HM-DC Serie sind leistungsstarke Folienschweißgeräte für den industriellen Dauereinsatz Sie sind einfach zu bedienen und erfüllen höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Die Geräte erfüllen sämtliche Anforderungen der Norm DIN EN ISO 11607-2 sowie der DGSV-Leitlinie.

Vorteile

  • Mikroprozessorsteuerung und mikroprozessorgeseteurtes Druckwerk zur Kennzeichnung der Sterilgutverpackung
  • elektronische Temperatursteuerung: Nach kurzer Aufheizphase wird die Temperatur konstant gehalten. Dadurch wird der Arbeitsprozess verkürzt und der Verschleiß verringert.
  • gleichbleibender Anpressdruck auch bei unterschiedlichen Folienstärken
  • Automatischer Stoppmodus bei Toleranzabweichungen der Siegeltemperatur
  • Verringerung der Verletzungsgefahr durch verdeckt geführte Durchlaufsiegelung
  • validierbarer Siegelnahtprozess (DIN EN ISO 11607-2, DGSV-Leitlinie)
  • kontinuierliche Überwachung und Dokumentation der kritischen Siegelparameter (Temperatur, Anpressdruck, Durchlaufgeschwindigkeit)
  • Kennzeichnung der Verpackung (Sterilisations- und Verwendbarkeitsdatum, Personalnummer, Chargennummer)
  • reinraumtaugliche Geräte mit Edelstahlgehäuse
  • reinraumtaugliches Zubehör

Anwendungsbereiche

  • Herstellung von Sterilgutverpackungen
  • Verschließen von Klarsichtbeuteln

Technische Daten – Durchlaufsiegelgerät HM-DC

Typ HM-DC
Artikelnummer 400.700.001
Durchlaufgeschwindigkeit 10 m/ min
Schweißtemperatur 80 – 220 °C
Schweißnahtbreite 12 mm
Schweißrand (stufenlos einstellbar) 5 – 30 mm
Netzanschluß 230 V/ 50 Hz AC
L x B x H (mm) 620 × 260 × 250
Gewicht 23 kg

Zubehör

  1. HM-DC 01 - Rollentisch
    Der Rollentisch wird vor das Gerät gestellt, sodass das Packgut während der Durchlaufschweißung
    mitrollen kann.
  2. HM-DC 02 - Packgutauflagetisch
    Der Auflagetisch wird vor das Gerät gestellt, sodass das Packgut während der Schweißung aufgelegt
    werden kann. Der Auflagetisch ist aus Edelstahl und zur Verwendung im Reinraum geeignet.
  3. HM-DC 03 - Handheld und Software zur kontinuierlichen Prozesskontrolle der Siegelparameter
    Der Pocket PC mit der zugehörigen PC-Software ermöglichen die kontinuierliche Prozesskontrolle
    der kritischen Siegelparameter (Siegeltemperatur und Anpressdruck). Die Prozessdaten können
    digital gespeichert und über eine Verbindung zu anderen PC`s weiterverarbeitet bzw. ausgedruckt
    werden.